News
7. Rallye der Vernunft
[ News ]
Bald ist es soweit!!!
[ News ]
Technische Störung bei der Anmeldung
[ News ]
Seitenzähler
Aufrufe ..... 212193
Gäste ..... 43638
Gestern ..... 25
Heute ..... 22
Online ..... 1
Aktionen
VERDÄCHTIG GUTE JOBS!, © Polizei Sachsen

Current Drink Drive Campaign, Bloody Idiots, © Transport Accident Commission (TAC)

Aktion GIB ACHT IM VERKEHR
Koordinierungs- und Entwicklungsstelle
Verkehrsprävention Baden-Württemberg (KEV-BW) beim Regierungspräsidium Tübingen
(Abteilung 6 - Landespolizeidirektion)
Konrad-Adenauer-Straße 30
72072 Tübingen , © Aktion GIB ACHT IM VERKEHR
Teilen
Datenschutz
  • Datenschutzerklärung
  • Alles-Lausitz.de - Polizeiaktionstag und Flugplatzfest

    Der Flugplatz Görlitz und die Hochschule der Sächsischen Polizei Rothenburg laden am nächsten Wochenende gemeinsam die Besucher ein: Am Sonntag, 8. September, gibt es von 8.00 bis 18.00 Uhr einen Verkehrsaktionstag auf dem Flugplatz-Gelände, auf dem überdies möglichst viele Interessenten zum Tag der offenen Tür begrüßt werden sollen. Die Veranstalter rechnen mit mehreren tausend Gästen.

    Die Verantwortlichen der Flugplatz Rothenburg/Görlitz GmbH haben ein umfangreiches Programm organisiert. So gibt es noch einige Restplätze für das Tandemspringen, bei dem die Wagemutigen in 3.000 Meter Höhe aus dem Flugzeug "steigen" und bis circa 1.500 Meter den freien Fall erleben. Wer sich diesen Kick nicht entgehen lassen will und maximal 100 Kilo auf die Waage bringt, sollte sich schnellstmöglich unter Tel. (03581) 30 05 40 anmelden. Darüber hinaus bietet der Tag der offenen Tür auf dem Flugplatz noch einige Highlights mehr. Denn auch Rundflüge mit Segel- und Motorflugzeugen sind möglich, genauso wie mit Motorseglern.

    Auch die nostalgische AN 2 wird auf dem Platz landen. Und Jugendliche können sich auf kostenlose Schnupperflüge mit erfahrenen Fluglehrern im Segelflugzeug freuen. Eintritt und Parkmöglichkeiten sind natürlich kostenfrei.

    Der Verkehrsaktionstag der Polizei bietet den Besuchern an mehreren Stationen verschiedene Möglichkeiten, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in Bezug auf die straßenverkehrsrechtlichen Bestimmungen zu testen. Bei Vorführungen wird gezeigt, welche Auswirkungen persönliche Fehleinschätzungen von Verkehrsteilnehmern in bestimmten Situationen haben können. Zum Beispiel wird eine "Rauschbrille" zu testen sein. Diese zeigt die erhebliche Einschränkung der motorischen Fähigkeiten nach dem Genuss von Alkohol oder Drogen.

    Als eindrucksvolle Demonstration eines Zusammenstoßes zwischen einem Personenkraftwagen und einem Baum wird gegen 15.00 Uhr eine realitätsnahe Simulation stattfinden, bei der ein Fahrzeug durch einen Kran angehoben wird und nach dem Ausklinken frontal auf einen Holzstamm fällt. Daneben wird es weitere Vorstellungen durch Behörden und externe Partner geben, zum Beispiel durch die Hundeführer des Zolls und des Technischen Hilfswerkes. Die Band "Querbeetrock" ist mit einem Live-Auftritt zu Gast und rundet den Tag musikalisch ab.

    Quelle: http://www.alles-lausitz.de/c ...externer Link...externer Link


    nach obenDokument druckenKontaktYour AccountAdmin-Bereich